HERZLICH WILLKOMMEN Laufschrift über Header
Berichte von unseren Volontären » 9.5.2013 Abschlussbericht von Benjamin

9.5.2013 Abschlussbericht von Benjamin

#1 von Birgit - Admin , 09.05.2013 22:50

Mein (sehr später) Abschlussbericht
Nachdem ich nun seit einiger Zeit wieder in Deutschland bin und die ersten Wochen des neuen Semesters auch einigermaßen gut überstanden habe, habe ich nun endlich genug Zeit gefunden, um meine letzten Eindrücke aus meiner Reise nach Kenia, welche leider viel zu kurz war, aufzuschreiben. Nach einem kurzen Abschied von Caroline und Jannick (ich bin kein Freund langer Abschiede) brachte mich „unser“ Taxifahrer Harrison zum Flughafen.
Zumindest dachte ich so.
Nach vielleicht 5 min Fahrt hielten wir am Straßenrand, Harrison stieg aus und teilte mir mit, dass er heute Abend arbeiten müsse. Kurz darauf stellte er mich seinem Bruder vor, der mich nun anstelle von Harrison zum Flughafen fahren sollte. Meine Fahrt zum Flughafen war also auch typisch Kenianisch. Ich hatte jedoch dank Harrisons Bruder eine sehr kurzweilige Fahrt zum Flughafen und durfte zum Abschied noch einmal das zweifelhafte Vergnügen der „Mombasa-Ferry“ erleben. Es ist unglaublich, wie viele Menschen selbst um 3 Uhr Nachts noch versuchen, nach Mombasa zu gelangen. Nach 1 1⁄2 Stunden Fahrt war ich nun endlich am Flughafen angelangt und wurde prompt daran erinnert, warum alle Kenianer denken, dass alle Europäer sehr reich sein müssen.
Ein riesiger Touri-Bus hatte soeben eine ganze Meute von „Klischee-Europäern“ ausgeladen, welche nun alle mehr oder weniger schlecht gelaunt aufgrund der frühen Uhrzeit vor der Sicherheitskontrolle standen.
Am Check-In Schalter erwartete mich die nächste „Kenianische Überraschung“. Das Buchungssystem war ausgefallen, und das Personal musste nun sämtliche 300 Passagiere manuell in den Computer eintragen. Es gab ein riesiges Chaos, was die schon schlecht gelaunten Touristen nicht gerade erfreute.
Trotz dem Chaos, wir wussten z.b. bis 10 Minuten vor dem Abflug nicht dass das Boarding beginnt, schaffte es die Maschine pünktlich abzuheben!
Daran sollten sich europäische Fluggesellschaften mal ein Beispiel nehmen.
Der Flug selbst war, wie jeder Flug für große Personen wie mich, einigermaßen unerträglich.
Es macht einfach keinen Spaß sieben Stunden wie in einer Sardinenbüchse zusammengepresst zu sitzen.
Nachdem wir nach einer langen Zeit in Frankfurt landeten, traf mich die Kälte in Deutschland
erstmal wie ein Schlag in das Gesicht. Ich wurde zwar vorgewarnt, aber es hat mich dennoch überrascht, wie kalt ein „der wärmste Tag seit 3 Wochen“ sein konnte. Ich fand es unglaublich wie manche Menschen in T-shirt und kurzer Hose rumliefen konnten, während ich mit meinen Wollsocken, zwei Pullovern und einer Jacke sehr stark fror. Auch war ich am Anfang sehr irritiert darüber, dass es tatsächlich Fahrpläne gibt und diese auch eingehalten werden!
Frierend trotz meiner Winterkleidung zog ich im Zug einige unverständliche Blicke auf mich.
Mein Mitbewohner hatte zu meiner Freude ein Taxi zum Bahnhof geschickt welches mich abholen sollte.
Ich war auch am Anfang sehr überrascht darüber dass das Taxi tatsächlich zur verabredeten Zeit am verabredeten Ort war. Deutsche Pünktlichkeit.
Zuhause angekommen drehte ich als erstes die Heizung auf volle Stärke auf, bis es meinem Empfinden nach warm genug war. Mein Mitbewohner kommentierte die Wärme mit den Worten „Mann, du hast eine Affen-Hitze bei dir im Zimmer“.
Auch genoss ich als ein Glas mit klarem Leitungswasser und erfreute mich darüber dass das Wasser KALT war.
Zum Abschuss bleibt mir wenig zu sagen: Ich habe während meiner Zeit in Kenia wundervolle Menschen kennengelernt (Miss Baadaye und Mr. Ndogo: Ihr seit super!). Ich habe auch die Arbeit mit den Kindern sehr genossen und habe die Bestätigung gefunden, dass mein Berufswunsch, später als Lehrer zu arbeiten, dass richtige für mich ist.
Meine Pläne für nächstes Jahr: Urlaub in Kenia und das Land und die Leute (noch) besser kennen zu lernen.


Birgit - Admin

 
Birgit - Admin
Beiträge: 850
Punkte: 855
Registriert am: 20.02.2012


   

12.05.2013 - ein schöner neuer Bericht von Caro
Ein neuer Bericht von Caro - 28.03.2013

Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen