HERZLICH WILLKOMMEN Laufschrift über Header
Nachtrag zum Bericht vom 11.02.2014 Diana und Daniel

Nachtrag zum Bericht vom 11.02.2014 Diana und Daniel

#1 von Bettina , 18.02.2014 20:43

Wir hoffen sehr, dass der Hauptteil des Berichts allen Lesern näher bringen konnte wie unsere Zeit an der Diani Busara Junior School verlaufen ist. Leider haben wir vergessen den Art/Games – Club zu erwähnen. Der Nachtrag soll sich speziell diesem Thema widmen.

Jeden Mittwoch von 15:45 – 16:30 bekommen die Volontäre Zeit mit ausgewählten Schülern, meistens sind es ganze Klassen, in unserem Fall Klasse 4 und 5 zusammen, einen Art- bzw. Games-Club zu organisieren. Die Kinder bekommen in dieser Zeit die Gelegenheit ihr künstlerisches Talent oder ihr Talent beim Basteln auszuprobieren. Wir, damals noch drei Volontäre, hatten uns darauf einigen können die Kinder in die Welt des Origami einzuführen. Es gab viele Gründe welche dafür gesprochen haben. Unter anderem waren wir uns ziemlich sicher, dass die Kinder die Kunst des Origami nicht kennen. Außerdem trainiert das Origami die Fingerfertigkeit, das präzise Arbeiten und das räumliche Verständnis.

Wir fingen also an mit den Kindern Origami zu basteln, was sich am Anfang als sehr schwer erwiesen hat, weil die Kinder keinerlei Erfahrung im Falten von Papieren besaßen. Viele Kinder haben jedoch eine schnelle Auffassungsgabe gezeigt und so war der Origami-Fisch keine größere Herausforderung. Zum Schluss durften die Kinder ihren Fischen noch eine persönlich Note verleihen, indem sie diese nach belieben bemalt haben. Natürlich durften alle Kinder ihren gebastelten und ausgemalten Fisch mitnehmen, was viele der Kinder sehr zum strahlen gebracht hat.

In der zweiten Stunde wollten wir das Origamibasteln mit einem interaktiven Element versehen. Wir falteten Papierflugzeuge welche bei jedem doch so schlechtem Werfer mindestens 5 Meter flogen, bei guten Werfern waren sogar mehr als 20 Meter drin. Das Falten hat nun viel schneller geklappt, sodass wir sogar Zeit gefunden haben ein kleinen Flugweitwurfwettkampf zu starten. In Deutschland ist es normal und nicht mehr möglich Kinder mit Papierfliegern zu begeistern, hier in Kenia ist es aber der absolute Renner !

In der dritten Stunde entschieden wir uns, eine kleine Pause vom Origami zu nehmen und beschlossen daher einen Games-Club zu veranstalten. Thema dieser Stunde war die Pantomime.
Nach anfänglichen Startschwierigkeiten, sei es aus Unvermögen oder Schüchternheit, nahm das Spiel immer schneller seinen nötigen Lauf. Die Zeit verflog geradezu und die Kinder konnten nicht glauben, dass bereits 45 Minuten vergangen waren.

Wir haben uns jede Woche erneut auf den Mittwoch und die gemeinsame Zeit mit den Kindern gefreut. Die Kinder sind motiviert etwas Neues zu erfahren und den Nachmittag spielerisch mitzugestalten. Wir hoffen, dass weitere Volontäre die Idee des Origami verfolgen werden, da die Kinder nach weiteren Figuren gefragt haben.

 
Bettina
Beiträge: 150
Punkte: 150
Registriert am: 20.02.2012


   

Bericht unserer Volontärin Ronja März 19, 2014
Bericht vom 11.02.2014 von Diana Dydula und Daniel Popek

Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen