HERZLICH WILLKOMMEN Laufschrift über Header
Bericht von unserer Volontärin Btissam 9.9. – 15.9.2014

Bericht von unserer Volontärin Btissam 9.9. – 15.9.2014

#1 von Bettina , 28.09.2014 20:04

Pole für meinen späten Bericht...Die Zeit rennt wirklich davon. Ich bin nun total im Schulalltag integriert, komme mir schon fast vor wie eine richtige Lehrerin mit immer besseren SwahilikenntnissenSelbst die Kinder sind immer wieder erstaunt und kichern los wenn ich anfange mit ihnen auf Swahili zuredenManchmal klappt es sogar und sie werden ruhiger... Ich habe einige selbstgefuehrte Unterrichtsstunden hinter mir und auch noch vor mir. Es macht viel Spass, nur der Deutschunterricht kommt leider nicht so weit wie erhofft. Ich denke mal es liegt an der hohen Anzahl von Stoff, der die Schüler schon so ausgesetzt sind.

Der Mittwoch wurde regelrecht gefeiert, bzw. ein Lehrer namens Mr.Peter, denn dieser hatte GeburtstagSo haben wir ihn mit vielen Luftballons, Lollies und Bananen überrascht ( Bananen mag er sehr gerne,daher haben wir sie an Ballons geschnürt,sah sehr lustig aus). Er hat sich sehr gefreut und war total überfordert. Bald ist der Geburtstag von Mr.Gilbert....

Neben dem Unterricht gibt es ja wie gesagt auch Stunden, in denen die SuS etwas nachholen bzw. üben wie z.b. Geschichten schreiben oder Handwriting ( Schreibschrift üben etc.). Dies habe ich mir mal angeguckt und es ist erstaunlich, wie pingelig die Lehrer hier sind haha.. Man achtet milimetergenau auf die Schreibweise vom Buchstaben, und wehe er geht über die Linie im Heft... Ich habe mich dann mutig gemeldet und das “s” in Schreibstift an die Tafel geschrieben. Welch Amusement Zitat von Mr.Walter : “Oh look isn’t it beautiful this German s ? “ Später war ich wieder zu Besuch bei Mr.Silas, der sehr interessante Social Studies Stunden hält. So habe ich schon viel über die Geschichte Kenias und anderen Ländern lernen können.

Am Donnerstag hatte ich einen wichtigen Termin mit Obama... Ja, Obama hat mich in seine Küche eingeladen und mir auf Anfrage gezeigt wie man Ugali zubereitet.( für alle die ihn nicht kennen: Es ist einer unserer Köche in der Schulküche). Ja ich weiß, es schmeckt nach nichts und die meisten essen es erst gar nicht ( Madame Jane haha), doch ich mag es gerne,vor allem mit Cabbage (Kohl). Die Zubereitung hat sich als sehr einfach rausgestellt, es besteht nur aus Wasser und Ugali....haha. In der Games Time haben wir schon viel Fussball oder Volleyball gespielt, zu unserem Vergnuegen sind auch ein paar Lehrer dabei, die sich extra ne Sporthose anziehen um loszulegen ( Mr.Gilbert). Lisa und ich hatten nach langem Volleyballspielen mit einem Fussball (!!) schöne blaue Flecken gehabtAch was tut man nicht alles für Mr.Silas haha...

Am Freitag gab es für die Klasse 8 einige Examen ( nun jede Woche freitags). So habe ich 2 Aufsichten geführt, da dauert eine Klausur schon mal mehr als 1Std und 40 min. ...und das hintereinander ohne eine wirkliche Pause.
Der Nachmittag wurde mit einem Besuch am Congo River gefüllt.

Bis nächste Woche !!!

 
Bettina
Beiträge: 150
Punkte: 150
Registriert am: 20.02.2012


   

Bericht von unserer Volontärin Btissam - 28.08.14
Bericht von Btissam 22. September 14

Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen